Leitbild

 

In der Volksschulzeit lernen die Kinder viel Neues, sie erwerben soziale und intellektuelle Kompetenzen. 

Der Unterricht orientert sich an den Bedürfnissen und Interessen der Schülerinnen und Schüler. 

Das Kind steht im Mittelpunkt. 

Stärken, Talente und Begabungen der Schülerinnen und Schüler werden individuell gefördert. 

Im Unterricht wird ein posiviter Umgang mit Fehlern gelebt - aus Fehlern lernt man.

Offene Lernformen, klassenübergreifende Zusammenarbeit und Projekte sind regelmäßig in den Schulalltag eingebaut. 

Viel Bewegung, gesunde Ernährung, die Stärkung des Selbstwertgefühls und die Förderung der Gemeinschaft stehen im Vordergrund. 

Musik, Tanz, Bewegung sowie kleine Koordinationsspiele, Geschichten und Bilderbücher werden regelmäßig in den Schulalltag integriert.
Es werden Tanzpädagogen/-innen sowie Autoren/-innen eingeladen und es wird mit Experten/-innen aus verschiedenen Bereichen zusammengearbeitet. 

Ein wertschätzender Umgang prägt das Miteinander. 

Die Schule betreibt Öffentlichkeitsarbeit, es werden Beiträge für die Gemeindezeitung verfasst, sowie Veranstaltungen in der Öffentlichkeit durchgeführt. 

In den Pausen steht ausreichend Zeit für Jause, Bewegung und Förderung der Gemeinschafft zur Verfügung.