WILLKOMMEN an der VS Mellach!

Termine und geplante Aktivitäten der nächsten Wochen finden sich unter dem Menüpunkt "Termine", aktuelle Ereignisse aus unserem Schulalltag können Sie unter "Berichte" nachlesen.

********************************************************************************

Fernitz-Mellach hat die ersten ausgebildeten „Energieschlaumeier“!

Was haben Eiskugeln mit Energiesparen zu tun? Das Thema Energiesparen ist brisant wie nie zuvor! Darum entschied sich unsere Gemeinde zur Durchführung des Energieprojektes „Kids meet Energy®“, die Ausbildung zum „Energieschlaumeier®“. So kamen die Kinder 3A und 4A Klasse unserer Volksschule Mellach in den Genuss dieses besonderen Projekts. Nun freuen sich die ersten 34 Kinder über die Zertifizierung zum „Energieschlaumeier“!

 

Ermöglicht wurde das Projekt in Zusammenarbeit mit Energie Steiermark. Ziel der Aktion ist unsere steirische Jugend als Gestalter der Zukunft in Richtung energie- und umweltbewusstes Handeln zu sensibilisieren und den Kindern eine Berufsorientierung Richtung technische Berufe zu geben. Mit dem preisgekrönten Energieschulungsprojekt der Energieagentur Baierl gelang dies wieder eindrucksvoll!

 

Die Schülerinnen und Schüler setzten sich im Zuge der Ausbildung zum Energieschlaumeier mit der Energieeffizienz von Haushaltsgeräten, dem sparsamen Einsatz von elektrischer Energie und der Vermeidung von unnötigem Bereitschaftsverbrauch (Stand-by) bei Elektrogeräten schlau auseinander. Nach der Idee von Dipl.-Päd. Ing. Walter Baierl werden alle erzielten Energieeinsparungen in „Eiskugeleinheiten“, umgerechnet. Somit können sich die Jugendlichen die möglichen Einsparungen an Kilowattstunden bzw. Euro noch besser vorstellen. In der letzten von insgesamt sechs Unterrichtseinheiten wurde der aktuelle Stand in der Beleuchtungstechnik eindrucksvoll „begreifbar“ gemacht und mit messtechnischen Experimenten veranschaulicht. Die Kinder wurden über die derzeitigen Energieeinsparmöglichkeiten informiert. Spielerisch erforscht wurde auch, welche Materialien Strom leiten und welche nicht. Bei Versuchen mit weltweit einzigartigen Experimentierboards wurde die Funktion von Photovoltaikmodulen getestet. Großes Staunen gab es, weil man mit diesen Boards die Sonne sogar hören kann!

 

Krönender Abschluss des Projektes war wieder die Übergabe der begehrten Zertifikate an die neuen Energieschlaumeier durch Gemeinderätin Manuela Tulnik, Direktorin und Klassenlehrerin der 3A Klasse Dipl.-Päd. Andrea Harrer, der Klassenlehrerin der 4A Klasse Dipl.-Päd. Barbara Tippl und dem Vortragenden Mag. Sorin Chermaci. Mit großem Stolz und viel Freude zeigten die Schülerinnen und Schüler beim Erinnerungsfoto ihre wertvollen Energieschlaumeier-Zertifikate.

********************************************************************************

Aus dem Schulgeschehen der VS Mellach

„Gemeinschaftsgefühl ist,     

mit den Augen eines anderen zu sehen, 

mit den Ohren eines anderen zu hören,   

mit dem Herzen eines anderen zu fühlen.“ (Alfred Adler)

 

Die „Schulfamilie“ der VS Mellach wird getragen vom guten Schulgeist. In einem lernförderlichen Klima gegenseitiger Wertschätzung, Kollegialität und Unterstützung gelingt es, dass friedliche Beziehungen lebbar und vereinbarte Ziele erreicht werden und dass sich sozialer Mut ausbreiten kann.

Mit den bestärkenden Gemeinschaftsgedanken von Alfred Adler starteten die Lehrkräfte und das PädagogInnen-Team der GTS mit frischem Elan in das neue Schuljahr 2022-23.

31 Schülerinnen und 33 Schüler - aufgeteilt auf vier heterogene Mehrstufenklassen - bringen viel Lebens- und Lernfreude ins Mellacher Schulhaus. Das Lehrerinnenteam, das alle Kinder in ihren individuellen Begabungen und Neigungen bestmöglich fördern möchte, orientiert sich an den Stärken, an den Ressourcen und nimmt die Spur des Gelingens immer wieder von Neuem auf.  

Als zertifizierte „Gesunde Volksschule“ liegt die Schwerpunktsetzung in diesem Schuljahr in der Stärkung des psychischen Immunsystems. Wir wollen als Schule durch geeignete Maßnahmen (Ateliers zur psychischen Gesundheit) alle Kinder im Umgang mit psychosozialen Belastungen und Krisen stärken, sie also krisenfest und seelisch fit machen.  

Das Lernen funktioniert aus neurowissenschaftlicher Sicht bei Kindern (wie bei Erwachsenen) immer dann am besten, wenn es ein bisschen „unter die Haut geht“, wenn emotionale Zentren im Gehirn aktiviert werden. Je stärker, selbständiger, erfolgserfahrener Schüler/innen sind, desto handlungsfähiger und kompetenter sind sie. Die Wissensbasis muss gesichert vermittelt werden, die Anstrengungsbereitschaft muss innerhalb der ersten Volksschuljahre trainiert werden, so dass das Lernen in Kompetenzen mündet.

Die Schlüsselkompetenzen (wie Lernkompetenz „Lernen lernen“, Lese- und Sprachkompetenz, Präsentationskompetenz, mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenz, interpersonelle und soziale Kompetenz, sowie kulturelle Kompetenz) finden in der täglichen Unterrichtsarbeit ihren Niederschlag.

Schulstufenübergreifendes Arbeiten und die Verknüpfung fächerübergreifender Themen (diese Prinzipien finden im Lehrplan NEU, der im nächsten Schuljahr aufsteigend von der 1. Schulstufe weg zur Anwendung kommt) prägen schon jetzt unsere pädagogische Arbeit. 

Ein fester Bestandteil des Schulkonzeptes ist seit vielen Jahren eine Theatermethode, die aus dem inneren Erleben heraus die „Ich-Kompetenz“ der Kinder stärkt. Mit der Einreichung zur Auszeichnung als „Jeux dramatiques Schule“ dürfen wir uns zu den innovativsten Schulen der Steiermark gesellen. Über diese Methode werden Themen ganzheitlich aufbereitet, die kreativen Anteile in den Vordergrund gerückt, den Kindern eine Vielfalt an innerer Ausdrucksmöglichkeiten zur Verfügung gestellt und um Empathie, als auch Sozialkompetenz im gemeinsamen Spiel zur Entfaltung zu bringen.

Als „Ausbildungsschule der pädagogischen Hochschule“ finden bei uns an der Schule Studierende für ihre Unterrichtsbeobachtung, -erprobung und zum theoriegeleiteten Reflektieren erfahrene und hochqualifizierte Lehrerinnen, die einen wesentlichen Beitrag zur Qualifizierung des Nachwuchses für die Profession des Lehrerinnen- und Lehrerberufs leisten.