Schulordnung

Der Einlass der SchülerInnen in das Schulgebäude erfolgt um 7.45 Uhr. Schüler-Innen, die bereits früher vor dem Schulgebäude eintreffen, dürfen sich im geschützten Windfang aufhalten, können jedoch nicht beaufsichtigt werden. SchülerInnen, die zur Frühbetreuung angemeldet sind, dürfen ab 7.00 Uhr das Schulhaus betreten.

 

Während der gesamten Unterrichtszeit einschließlich der Pausen dürfen die SchülerInnen nur mit schriftlicher Erlaubnis der Erziehungsberechtigten den Schulbereich (inkl. Garten) verlassen. Unerlaubtes Entfernen aus dem Bereich der STB zieht den Ausschluss von der Nachmittagsbetreuung nach sich.

 

Eltern und Erziehungsberechtigte haben in Absprache mit der Klassenlehrerin Zutritt zu den Klassenräumen (Mitwirkung am Unterricht, etc.). Schulfremden Personen ist der Zutritt zu den Klassenzimmern nicht gestattet. Anmeldung in der Direktion oder beim Schulwart erforderlich!

 

Für die SchülerInnen gilt im gesamten Schulgebäude Hausschuhpflicht (keine schwarze Sohle).

 

Es wird erwartet, dass die SchülerInnen sauber und gepflegt zum Unterricht kommen (keine Sportbekleidung). Das Tragen von Kopfbedeckungen ist im Unterricht untersagt (außer aus religiösen Gründen).

 

Schwere Infektionskrankheiten, sowie Lausbefall (danach ärztliche Bestätigung) sind umgehend der Klassenlehrerin zu melden (Bestimmungen beachten!). Im Interesse aller SchülerInnen (Minimierung der Ansteckungsgefahr) dürfen erkrankte Kinder nicht in die Schule geschickt werden. Bei Fernbleiben vom Unterricht ist die Vorlage einer schriftlichen Entschuldigung unter Angabe des Grundes erforderlich (Mitteilungsheft).

 

Von den SchülerInnen wird erwartet, dass sie durch ihre Mitarbeit und Einordnung in die Klassengemeinschaft eine zielführende Unterrichts- und Erziehungsarbeit ermöglichen.

 

SchülerInnen haben die notwendigen Unterrichtsmittel mitzubringen um einen reibungslosen Ablauf der Unterrichtsarbeit zu gewährleisten. Die Einrichtungen und Anlagen der Schule, sowie alle zur Verfügung gestellten Unterrichtsmittel sind schonend zu behandeln. Bei mutwilligen Sachbeschädigungen, sowie bei mutwilligen Verunreinigungen haften die Erziehungsberechtigten und haben Schadensersatz zu leisten.

 

Gegenstände, die den Schulbetrieb stören oder die Sicherheit gefährden, dürfen von den SchülerInnen nicht in die Schule mitgebracht werden. Die Mitnahme von Spielsachen, bzw. Dingen, die nicht unmittelbar im Unterricht benötigt werden, ist nach Absprache mit der Klassenlehrerin gestattet, erfolgt jedoch auf eigene Gefahr (keine Haftung seitens der Schule).

 

Für die SchülerInnen ist die Verwendung von Handys im Schulareal nicht gestattet und diese sind während der Unterrichtszeit abzuschalten.

 

Das Abstellen von Rädern, Rollern, Miniscootern, etc. im Schulgebäude ist untersagt.

 

Im Schulgebäude besteht generelles Rauchverbot (auch in der unterrichtsfreien Zeit)